Klimatabelle Kreta: Aktuelles Wetter, Temperaturen, Klima und beste Reisezeit für Kreta (Griechenland) im Mittelmeer

Klima auf Kreta und beste Reisezeit für Kreta auf einen Blick

Beste Reisezeit Kreta: Übersicht aller Reisemonate

Monat/ReisezeitLufttemperaturWassertemperaturUnternehmungen
Ende Oktober bis März10.1°C-22°C15.4°C-21°CRegnerisches und ungemütliches Klima
Juni und September 19.8°C-27.5°C21°C-24.5°CBaden und Sehenswürdigkeiten
Juli und August22.8°C-29.4°C23.5°C-25.2°CTrocken-heißes Badewetter
April und Mai12.4°C-23.7°C16.5°C-20.5°CBlütenwanderungen, Wasser zu kalt

Klimatabelle Kreta: Wetter auf Kreta für jeden Monat

Klimatabelle Kreta: Tabelle der monatlichen Sonnenstunden, Lufttemperatur, Regentage, Luftfeuchtigkeit, Niederschlagsmenge und Wassertemperatur für Heraklion.
Klimatabelle Kreta: Tourlogger-IconJanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Tagestemperatur15.3°C15.5°C17.3°C20.2°C23.7°C27.5°C29.4°C29.3°C27.3°C24°C20.2°C16.7°C
Durchschnitts-
temperatur
12.1°C12.3°C13.6°C16.5°C20.2°C24.1°C26.2°C26.2°C23.6°C20.2°C16.8°C13.8°C
Nachttemperatur9.4°C9.1°C10.1°C12.4°C15.7°C19.8°C22.8°C22.8°C20.4°C17.4°C14.1°C11.1°C
Sonnenstunden4h4.8h6.1h8h9.8h11.8h12.1h11.2h9.2h6.7h4.8h3.7h
Regentage10.38.76.63.51.90.50.10.21.44.36.49.4
Niederschlagsmenge92mm69mm53mm26mm15mm3mm1mm1mm15mm61mm62mm83mm
Luftfeuchtigkeit69%68%65%62%62%58%59%61%64%67%68%69%
Wassertemperatur16°C15.4°C15.7°C16.7°C19°C22.3°C24.5°C25.2°C24.4°C22.4°C20°C17.6°C




Pauschalreisenvergleich von CHECK24

Falls du für deinen Urlaub auf Kreta eine Pauschalreise oder einfach nur ein Hotel suchst, empfehle ich dir außerdem den Pauschalreisenvergleich von CHECK24. Hier gibt es tolle Angebote, von Last Minute bis All Inclusive.

Weitere Infos dazu









Ferienhausvergleich von TUI Villas

Falls du für deinen Urlaub auf Kreta ein Ferienhaus suchst, empfehle ich dir außerdem den Ferienhausvergleich von TUI Villas, wo du eine breite Auswahl hast, von preiswert bis luxuriös.

Weitere Infos dazu









Hanseatic GenialCard

Für deine Reisen empfehle ich dir außerdem die kostenlose VISA Kreditkarte der Hanseatic, mit der du weltweit kostenfrei Bargeld abheben kannst und vieles mehr.

Weitere Infos dazu





Mit 300 Sonnentagen im Jahr gehört Kreta zu den Inseln mit dem schönsten Wetter im Mittelmeer. Dieser Artikel gibt eine umfassende Übersicht der klimatischen Begebenheiten auf der Insel des Zeus und ermittelt anhand von Klimatabellen und Klimadiagrammen die beste Reisezeit für einen unvergesslichen Urlaub auf Kreta.

Klima auf Kreta (Heraklion Airport)

Für die Klimatabelle Kreta wurden die Wetterdaten, die von der Wetterstation am Flughafen Heraklion über viele Jahre aufgezeichnet wurden, gemittelt. Die relative Luftfeuchtigkeit wurde aus dem Dampfdruck und der Lufttemperatur ermittelt. Man beachte, dass Heraklion an der Nordküste Kretas liegt und im Vergleich zu dieser Klimatabelle das Klima an Orten der Südküste etwas wärmer und während der kühlen Jahreszeit weniger regenreich ist.

Das Video zeigt tolle Ausflugstipps und Sehenswürdigkeiten auf Kreta.

Aktuelles Wetter auf Kreta bei Heraklion

Heraklion (GR), Ortstzeit: 16.07.2020 18:07:12

Klimatabelle Kreta: Das aktuelle Wetter heute bei Heraklion - Leicht bewölkt

Leicht bewölkt

27.2 °C

Wetterdaten Heraklion heute
Windgeschwindigkeit18.4 km/h
Luftfeuchtigkeit74%
Luftdruck1010 hPa
Sonnenaufgang06:07 Uhr
Sonnenuntergang20:07 Uhr

Quelle: OpenWeatherMap (CC BY-SA)


5 Tage Wettervorhersage für Heraklion auf Kreta

  • Fr 17.07.Klimatabelle Kreta: Das Wetter am 2020-07-17 bei Heraklion - Blauer Himmel

    Blauer Himmel

    22.9/28.4 °C

    Niederschlagsmenge
    0 mm
    Luftdruck
    1008 hPa
    Relative Luftfeuchtigkeit
    55 %
    Bewölkungsgrad
    0 %
    Windgeschwindigkeit
    15.2 km/h
  • Sa 18.07.Klimatabelle Kreta: Das Wetter am 2020-07-18 bei Heraklion - Blauer Himmel

    Blauer Himmel

    23.3/28.7 °C

    Niederschlagsmenge
    0 mm
    Luftdruck
    1008 hPa
    Relative Luftfeuchtigkeit
    48 %
    Bewölkungsgrad
    0 %
    Windgeschwindigkeit
    12.7 km/h
  • So 19.07.Klimatabelle Kreta: Das Wetter am 2020-07-19 bei Heraklion - Blauer Himmel

    Blauer Himmel

    23.2/29.3 °C

    Niederschlagsmenge
    0 mm
    Luftdruck
    1009 hPa
    Relative Luftfeuchtigkeit
    51 %
    Bewölkungsgrad
    0 %
    Windgeschwindigkeit
    6.4 km/h
  • Mo 20.07.Klimatabelle Kreta: Das Wetter am 2020-07-20 bei Heraklion - Blauer Himmel

    Blauer Himmel

    22.9/29.7 °C

    Niederschlagsmenge
    0 mm
    Luftdruck
    1011 hPa
    Relative Luftfeuchtigkeit
    53 %
    Bewölkungsgrad
    0 %
    Windgeschwindigkeit
    7.4 km/h
  • Di 21.07.Klimatabelle Kreta: Das Wetter am 2020-07-21 bei Heraklion - Blauer Himmel

    Blauer Himmel

    23.8/29.5 °C

    Niederschlagsmenge
    0 mm
    Luftdruck
    1010 hPa
    Relative Luftfeuchtigkeit
    51 %
    Bewölkungsgrad
    0 %
    Windgeschwindigkeit
    14.5 km/h

Quelle: OpenWeatherMap (CC BY-SA)

Klimatabelle Kreta: Blick von Spinalonga auf den Golf von Elounda bei strahlender Sonne
Ein Besuch der Museums-Insel und ehemaligen Leprakolonie Spinalonga bei schönem Wetter belohnt mit ästhetischen Kontrasten aus tiefblauem Meer, antiker Baukunst und frühlingshafter Flora.

Wie ist das Klima auf Kreta?

Das Klima auf Kreta ist mediterran mit warmen, trockenen Sommern und milden, feuchten Wintern, die von Mittelmeerzyklonen geprägt sind. Die Trockenzeit dauert von Juni bis Anfang Oktober. Im Sommer liegen die durchschnittlichen Höchsttemperaturen an den Küsten bei etwa 30°C, regelmäßig werden Temperaturen bis 40°C erreicht. Die Badesaison geht von Juni bis Mitte Oktober.

Klimadiagramm von Heraklion auf Kreta

Durch Berühren der Graphen kann man sich die exakten Werte für jeden Monat anzeigen lassen. Vergleicht man die schwarze Wassertemperaturkurve mit den Werten der Lufttemperaturen, stellt man fest, dass die jährlichen Extrema der Meeresoberflächentemperaturen denen der Lufttemperaturen nur um etwa einen Monat hinterher eilen. Diese Differenz ist verglichen mit der der Kanaren beispielsweise nicht sonderlich groß. Dies und die Tatsache, dass die Wassertemperaturen während der Regenzeit eine Art untere Grenze von 15°C und während der Trockenzeit eine Art obere Grenze von 26°C haben, deutet auf eine rege Durchmischung der Meeresgewässer um Kreta hin.

Regentage, Niederschlagsmenge und relative Luftfeuchtigkeit für Heraklion

Die Kurve der Niederschlagsmenge verdeutlicht, dass während der Sommermonate Juni, Juli und August auf Kreta fast kein Regen fällt, sodass es beispielsweise im Juli nur 0.1 Regentage gibt. Während der kühlen Jahreszeit hingegen treffen Mittelmeerzyklone, die im Golf von Genua entstehen, von Westen auf die Insel. An den über 2000 Meter hohen Bergen Kretas regnet sich diese mit Feuchtigkeit gesättigte Luft ab, was vor allem in den Weißen Bergen (Lefka Ori) zu enormen Niederschlagsmengen führt. Durch ausgeprägte Luv-Lee-Effekte nimmt die durchschnittliche Niederschlagsmenge im Osten der Insel immer weiter ab, sodass beispielsweise in Ierapetra die jährliche Gesamtniederschlagsmenge nur ein drittel von der in Chania ist.

Sonnenstunden und Regentage für Heraklion

Auf Kreta gibt es keinen Herbst, wie wir ihn aus Deutschland kennen, daher lässt sich das kretische Jahr in drei Jahreszeiten einteilen. Eine kurze Blüte- und Reifezeit von März bis Mai (Auch noch im Juni kann man auf Kreta tolle Blüten sehen, beispielsweise in der Agio Farago Schlucht.), eine Trockenzeit mit nur sehr wenigen Regentagen von Juni bis Anfang Oktober und eine Regenzeit, an der vor allem im Westen Kretas viele Tage verregnet sind, von Ende Oktober bis Februar. Die Anzahl der Regentage im Monat ist mehr oder weniger invers zu der Anzahl der durchschnittlichen täglichen Sonnenstunden für den gleichen Monat, weshalb sich vermuten lässt, dass viele nicht verregnete Tage während der kühlen Jahreszeit sonnig sind.

Minimale, maximale und mittlere Wassertemperaturen im Mittelmeer bei Heraklion

Die Bademonate auf Kreta, an denen die mittlere durchschnittliche Wassertemperatur über 22°C liegt, sind die Monate Juni bis Oktober. Das Ägäische Meer im Norden ist generell etwas kälter (circa 1°C) als das Libysche Meer an der Südküste Kretas. An Stränden mit flachem, vom restlichen Meer abgegrenztem Wasser, wie beispielsweise am „Red Beach“ auf Elafonissi oder am Balos Beach, können auch schon im Juni Wassertemperaturen über 24°C erreicht werden.

Temperatur Kreta: Durchschnittliche mittlere Lufttemperatur sowie Tagestiefst- und Tageshöchsttemperatur für Heraklion

Man sollte beachten, dass es sich bei den Temperaturkurven um monatliche Durchschnittswerte handelt. Im Sommer können auf Kreta am Meer also durchaus Temperaturen bis zu 40°C erreicht werden, umgekehrt können auch im Juli und August die Temperaturen Nachts durchaus unter 20°C fallen. An der Südküste, beispielsweise in Matala, ist es im Schnitt etwa 2°C-3°C wärmer als im Norden der Insel, wie zum Beispiel in Heraklion.

Durchschnittliche jährliche und jahreszeitliche Klimawerte für Heraklion

Das Klima auf Kreta lässt sich grob in drei Jahreszeiten einteilen: Die Blüte- und Reifezeit von März bis Mai, die Trockenzeit von Juni bis Mitte Oktober und die Regenzeit von Ende Oktober bis Februar. Die relative Luftfeuchtigkeit auf Kreta bleibt im Jahresverlauf fast unverändert bei etwa 65% und ist somit auch während der Sommermonate relativ gering, was die heißen Sommertage viel erträglicher macht.

Klimatabelle Kreta: Tabelle der jährlichen und jahreszeitlichen Klimawerte für Heraklion.
Klimatabelle Kreta: Tourlogger-IconJahres-
durchschnitt
FrühlingSommerHerbstWinter
Tagestemperatur22.2°C20.4°C28.7°C23.8°C15.8°C
Durchschnitts-
temperatur
18.8°C16.8°C25.5°C20.2°C12.7°C
Nachttemperatur15.4°C12.8°C21.8°C17.3°C9.9°C
Sonnenstunden7.7h8h11.7h6.9h4.2h
Regentage4.440.349.5
Niederschlagsmenge40mm31.3mm1.7mm45.8mm81.1mm
Luftfeuchtigkeit64.3%63.2%59.3%66.3%68.6%
Wassertemperatur19.9°C17.1°C24°C22.3°C16.3°C

Karte von Kreta

Auf der Karte sind ein paar weiter unten näher beschriebene Strände und Sehenswürdigkeiten markiert, vom Balos Beach im Westen zum Palmenstrand von Vai im Osten und Chania im Norden bis hin zur Hippie-Stadt Matala im Süden von Kreta.

Beste Reisezeit für die Insel Kreta im Mittelmeer

Am schönsten und niederschlagsärmsten ist das Wetter auf Kreta in der Blütezeit und in der Trockenzeit von Mai bis Mitte Oktober, dies ist auch die Hauptsaison. Im Folgenden gibt es einen Überblick der klimatischen Begebenheiten auf Kreta für jeden Monat im Jahresverlauf.

Wetter Kreta Januar

Januar ist der ungemütlichste Monat auf Kreta mit den höchsten Niederschlagsmengen (91.6mm bei Heraklion) und den kältesten Temperaturen. Zu dieser Zeit fällt in den Gebirgen auch am meisten Schnee. Während die Orte an der Küste praktisch frostfrei bleiben, sind die Bergdörfer, beispielsweise Omalos in den Weißen Bergen (Lefka Ori), tief verschneit.

Wetter Kreta Februar

Das Wetter im Februar auf Kreta ist ebenfalls sehr ungemütlich und die nächtlichen Tiefsttemperaturen sind im Schnitt sogar noch etwas kälter als im Januar. An der Küste bei Heraklion herrschen im Februar zwar relativ milde Durchschnittstemperaturen von 12.3°C, doch gehen die von Nordwesten kommenden Mittelmeerzyklone oft auch mit ungemütlichen Stürmen, starken Regenfällen und Erdrutschen einher.

Wetter Kreta März

Ab März beginnt die Blüte- und Reifezeit auf Kreta, sodass die Temperaturen langsam wieder beginnen zu steigen und die Anzahl der Regentage beginnt zu sinken. Doch mittlere Temperaturen von 13.6°C und 6.6 Regentage im Monat bei Heraklion machen das Kreta-Wetter noch zu ungemütlich für Touristen.

Wetter Kreta April

Von März auf April nimmt die Niederschlagsmenge auf Kreta deutlich ab und die ganze Insel beginnt aufgrund der steigenden Temperaturen und Sonnenstunden zu blühen. Bei Heraklion werden im April tagsüber im Schnitt bereits bis zu 20°C erreicht. Der Tourismus auf Kreta erwacht aus seinem Winterschlaf und die ersten Unterkünfte, Campingplätze und Tavernen öffnen ihre Türen. Die ersten Touristen im Jahr verbringen das Osterfest wandernd im Blütenmeer der Insel. Die Samaria Schlucht öffnet allerdings erst wieder im Mai. Das Wasser ist mit durchschnittlich 16.7°C bei Heraklion aber noch viel zu kalt für Badeurlaube.

Wetter Kreta Mai

Der Mai ist der letzte Monat auf Kreta bevor die Trockenzeit beginnt. Die Vegetation ist noch saftig grün und die Wassertemperatur im Norden erreicht erstmals mittlere Werte um 19°C, das ist zwar für viele noch nicht angenehm, allerdings reicht es aus, dass Nicht-Warmduscher bereits einzelnen Badetage zwischen den Wanderungen einschieben können. Im Mai herrscht auf Kreta perfektes Wander-Wetter, da es mit 1.9 Regentagen bei Heraklion kaum noch regnet, meist die Sonne scheint und die Lufttemperaturen noch angenehm kühl sind.

Wetter Kreta Juni

Im Juni fällt vor allem in den südöstlichen Regionen wie Ierapetra fast kein Regen mehr und die Trockenzeit beginnt auf Kreta. Die Wassertemperaturen erreichen mit mittleren Werten um 22.3°C bei Heraklion auch für Warmduscher akzeptable Temperaturen und auch beginnt die Hochsaison für die Samaria-Schlucht-Touren. Der rosa blühende Oleander schmückt gerade noch die Talsohle der Agio Farago Schlucht und die Eintrittspreise sind noch deutlich niedriger als während der Hochsaison im Juli und August. Die Lufttemperaturen haben mit durchschnittlichen Tageshöchstwerten von 27.5°C bei Heraklion noch nicht ihr Maximum erreicht. Somit ist das Klima auf Kreta im Juni perfekt für Leute, die mit dem Mietwagen die ganze Insel auf Rundreise Roadtrip-Route Rund-Touren entdecken wollen um dabei bei noch nicht ganz so heißen Temperaturen, beispielsweise durch die Samaria Schlucht, zu wandern, aber auch entspannte Strand-Tage am Elafonissi Beach oder Balos Beach einzuschieben.

Wetter Kreta Juli

Im Juli fällt auf Kreta praktisch kein Regentropfen mehr, die Vegetation verliert ihre Blüten und beginnt auszutrocknen, sodass sich die Landschaft gelb und braun färbt. Trotz der glühenden Sommerhitze fängt die Hochsaison an, die Preise für Unterkünfte schießen in die Höhe und Touristen erreichen scharenweise die Insel, hauptsächlich zum Badeurlaub.

Wetter Kreta August

Die glühenden Sommerhitze auf Kreta im August ist praktisch nur noch am Meer erträglich, an den Küsten ist es keine Seltenheit, dass sich die Luft bis 40°C aufwärmt. Die Wassertemperaturen sind mit durchschnittlich 25.2°C bei Heraklion beinahe badewannenähnlich, sind meist aber noch kühl genug, um als willkommene Abkühlung zu dienen. Die Badestrände an den Hotelhochburgen an der Nordküste Kretas sind voll mit Badetouristen. Aufgrund der doch eher niedrigen relativen Luftfeuchtigkeit von durchschnittlich 61% bei Heraklion ist die Sommerhitze glücklicherweise trotzdem wesentlich erträglicher als in humideren, subtropischen Gebieten.

Wetter Kreta September

Das Klima auf Kreta im September ist ähnlich wie der Juni gut geeignet um Badeurlaub mit Sightseeing-Touren und Wandertagen zu kombinieren. Das Meer ist aber mit mittleren durchschnittlichen Wassertemperaturen von 24.4°C bei Heraklion noch fast so warm wie im August. Die Lufttemperaturen werden allmählich wieder erträglicher, sodass die Tageshöchsttemperaturen bei Heraklion im Schnitt nur noch bei etwa 27.3°C liegen. Die Hochsaison ist vorbei, dementsprechend kommen wieder weniger Touristen auf die Insel und Preise für Unterkünfte und Hotels beginnen günstiger zu werden. Zu dieser Zeit werden auf Kreta verschiedene Früchte geerntet wie Trauben, Mandeln oder Pistazien.

Wetter Kreta Oktober

Im Oktober findet auf Kreta der Übergang von der Trockenzeit in die Regenzeit statt. Während am Anfang des Monats ähnlich wie im September das Wetter noch ideal ist um Badeurlaub mit Wanderungen und Sehenswürdigkeiten zu verbinden, regnet es in der zweiten Monatshälfte immer häufiger und die Temperaturen werden wesentlich kälter, sodass bei Heraklion im Oktober durchschnittlich bereits 60.9mm Niederschlag fällt. Von den ersten Regenfällen verschont bleiben die Orte an der östlichen Südküste Kretas, sodass man hier mit etwas Glück noch dem mitteleuropäischen Herbst entkommen kann, wenn man kurzfristig bucht und den Wetterbericht genau im Auge behält. Mit den beginnenden Regenfällen wird auch das Meer zunehmend unruhiger.

Wetter Kreta November

Im November haben auch die letzten Touristen an der kretischen Südküste die Insel bereits verlassen und der ende Oktober einsetzende Regen setzt sich ungehindert fort. Es wird immer kälter, windiger und ungemütlicher, tagsüber werden bei Heraklion im Schnitt nur noch etwa 20.2°C erreicht.

Wetter Kreta Dezember

Von November auf Dezember steigen die Anzahl der Regentage und die Gesamtniederschläge noch mal ordentlich an, sodass das Wetter auf Kreta nun komplett von den Mittelmeerzyklonen bestimmt wird mit Stürmen und unruhiger See. Bei Heraklion fällt im Dezember durchschnittlich 82.8mm Niederschlag. Die Durchschnittstemperatur bei Heraklion liegt nur noch bei 13.8°C und somit geht der Regen in den Weißen Bergen auf Lagen über 2000 Meter bereits in Schnee über.

Kreta Sehenswürdigkeiten

Im Folgenden gibt es einen Überblick der wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Kreta, die ich nur weiter empfehlen kann. Da ist für jedes Wetter was dabei.

Knossos

Die archäologische Ausgrabungsstätte des größten Palasts der minoischen Kultur ist heute ein Museum und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf Kreta. Der Palast von Knossos bei Heraklion wurde vom Archäologen Sir Arthur Evans zwar nicht wahrheitsgetreu, dafür aber mit viel Fantasie und sehr ästhetisch rekonstruiert und zieht dadurch während der Hauptsaison viele Touristen in seinen Bann. Ein paar Ausgrabungen sind auch überdacht, sodass sich die Besucher bei sonnigem Wetter in den Schatten setzen können.

Mein Tipp: Wer den Palast in Ruhe besichtigen möchte, kommt am besten bereits früh um 8 Uhr oder am späten Nachmittag, um den größten Besucherströmen zu entgehen.

Spinalonga

Die ehemalige Leprakolonie Spinalonga ist eine sehr kleine Museumsinsel im Golf von Elounda in der Nähe von Agios Nikolaos. Auf der Insel, die man nur mit der Fähre erreicht, kann man beeindruckende Festungen entdecken und die Häuser der Leprakranken, für die die Insel noch bis Mitte des 20. Jahrhunderts eine Quarantänestation war. Von der Insel und den Festungen hat man bei schönem Wetter traumhafte Aussichten.

Geheimtipp: Die beste Aussicht hat man von den Kanonenöffnungen in der Festung direkt über der Bootsanlegestelle.

Höhle von Psychro

Eine kleine, reich versinterte Tropfsteinhöhle am Rande der Lassithi Hochebene gehört zum obligatorischen Programm, wenn man vor hat mit dem Mietwagen die Hochebene zu entdecken. Die Höhle sollte keine Option für Regenwetter sein, da man zum Eingang etwas Wandern muss und bei klarer Luft einen tollen Blick über die Karstpolje hat.

Hinweis: Die nach unten führende Höhle ist ein typisches Sackloch, in dem sich die kalte Luft gut halten kann. Deshalb ist es ratsam, vor allem wenn man vor hat zu fotografieren, was Wärmeres zum Anziehen mitzunehmen.

Lassithi Hochebene

Bei der Lassithi Hochebene im mittleren Osten von Kreta handelt es sich um eine typische Karstpolje, die bei Regenfällen entsprechend mit Wasser geflutet ist und deshalb für früher Siedler gute Bedingungen für eine Landwirtschaft bot. Markenzeichen der Hochebene sind die Windräder, die früher aufgrund des im Sommer niederschlagsarmen Klimas Wasser aus der Tiefe zu den Feldern pumpen mussten. Sehenswürdigkeiten sind beispielsweise die Zeus Höhle oder das Homo Sapiens Museum.

Mein Hinweis: Man kann auch geführte Touren auf die Hochebene buchen, beispielsweise von Agios Nikolaos aus. Viele Ausflüge beinhalten auch eine Weinprobe in einer typischen Taverne.

Palmenstrand von Vai

Der Palmenstrand von Vai ist ein bei Touristen sehr beliebter Strand mit entsprechender Infrastruktur im äußersten Nordosten der Insel, an dem sich ein großer Hain aus Dattelpalmen befindet sowie eine tolle Steilküste mit schroffen Felsformationen. Bei warmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein ist es dort sehr schwer noch einen freien Liegestuhl mit Sonnenschirm zu ergattern.

Mein Hinweis: Der Weg nach rechts über die Steilküste führt zu einem abgelegen, ruhigeren FKK Strand.

Palmenstrand von Preveli

Am Preveli Beach mündet der Fluss Megalopotamos direkt hinter einer atemberaubenden Schlucht ins Meer, an der sich auch noch ein Palmenhain ins Hinterland zieht, dessen Dickicht man auf eigene Faust auf schmalen Pfaden entdecken kann. Das ehemalige Geheimnis zu Beginn des aufkommenden Tourismus ist heute während der Hauptsaison stark überlaufen und bietet deshalb entsprechende Infrastrukturen und es wurde im Gebiet auch bereits das Übernachten verboten. Der gewöhnliche Wanderweg über die Steilküste kann bei hohen Temperaturen in der prallen Sonne sehr anstrengend sein.

Mein Tipp: Wer sich beim anstrengenden Wiederaufstieg nicht der prallen Sonne aussetzen will, kommt am besten so spät, dass bei der Rückkehr die Sonne schon entsprechend tiefer steht.

Höhlen von Matala

Die Hippie-Höhlen am Matala Beach wurden bereits in der Jungsteinzeit angelegt und dann von Hippies während der 68er Bewegung erneut als vorläufiges Exil genutzt. Heute kann man die Löcher in der Sandsteinwand direkt oberhalb der Bucht gegen eine kleine Eintrittsgebühr besichtigen und am Strand findet einmal im Jahr ein Festival statt. Der Ort Matala hat in der Hippie-Szene einen gewissen Kultstatus erreicht. Bei windigem Wetter kann es vor allem Abends bei den Höhlenwohnungen unangenehm werden, wenn der Wind dann den feinen Sand aufwirbelt und man diesen in die Augen bekommt.

Geheimtipp: Die Agio Farago Schlucht mit Strand liegt ganz in der Nähe von Matala und führt im Frühjahr durch ein rosafarbenes Blütenmeer in einem ausgetrockneten Tal zu einer oft einsamen Kiesbucht.

Elafonissi

Elafonissi ist eine kleine Insel im Südwesten Kretas, die nur über einen schmalen Sandstreifen mit dem „Festland“ verbunden ist. Auf der Sandbank und direkt am Parkplatz kann man Liegestühle und Sonnenschirme mieten. Die Insel selbst hat auf der Südseite einen tollen Badestrand, den sogenannten Elafonissi Beach. Felsbrocken trennen kleinere Wasserbecken ab, sodass relativ hohe Wassertemperaturen erreicht werden können. Der Sand schimmert stellenweise aufgrund von Schalentierpanzern leicht rosafarben, deshalb wird der Strand oft auch als „Pink Beach“ bezeichnet.

Hinweis: Wenn man von Chania aus mit dem Mietwagen anreist, muss man durchaus eine einfache Fahrtzeit von 1,5 Stunden einplanen.

Balos Beach

Balos ist wohl die schönste Strandlagune Kretas. Nach einer abenteuerlichen Anfahrt läuft man von einem beeindruckenden Bergmassiv bei einer 20-30 minütigen Wanderung zur Sandbank hinab, welche die Insel Gramvousa und das Kap Tigani miteinander verbindet. Auf der Sandbank faulenzen viele Urlauber auf Liegestühlen, einige kommen auch mit dem Schiff von Kissamos aus. Links der Sandbank trennt Lavagestein ein isoliertes Wasserbecken ab, in dem bereits im Juni sehr hohe Wassertemperaturen erreicht werden können. Bei klarem Himmel und wolkenlosem Wetter kann man beim Wiederaufstieg von einer Plattform im oberen Teil des Weges den schönsten Sonnenuntergang Kreta bewundern.

Mein Hinweis: Bereits während der Wanderung hat man tolle Aussichten auf die Bucht, also den Foto am besten gleich ausgepackt lassen!

Samaria Schlucht

Die Wanderung durch die Samaria Schlucht bis zur Mündung nach Agia Roumeli ist wohl der berühmteste Ausflug auf der Insel Kreta. Auf einer Strecke von 17 km steigt man von Omalos am Rande einer Hochebene 1200 Höhenmeter bis zum Libyschen Meer hinab und ist dabei von den „Weißen Bergen“ (Lefka Ori) umgeben. Der Wetterbericht ist für diesen Ausflug sehr wichtig, da die Schlucht nach starken Regenfällen regelrecht geflutet sein kann, was für den Wanderer eine Gefahr für Leib und Leben darstellt.

Mein Hinweis: Wenn man wissen möchte, ob die Samaria Schlucht heute geöffnet ist, kann man das Museum zur Samaria Schlucht unter der Nummer +30 2821067179 anrufen.

Mein Fazit zum Klima und der besten Reisezeit für Kreta

Aus den Klimadiagrammen und der Klimatabelle für Kreta wird ersichtlich, dass die beste Reisezeit für Mietwagenfahrer, die Sehenswürdigkeiten und abenteuerliche Wanderungen mit Badetagen kombinieren wollen in den Monaten Juni oder September liegt. Im September können Warmduscher noch recht hohe Wassertemperaturen erwarten, im Juni dagegen hat die blühende Landschaft noch ihren ganz besonderen Reiz. Beide Monate liegen außerhalb der Hochsaison, was sich günstig auf Preise für Hotels und Unterkünfte auswirkt. Die Monate Juli und August sind auf Kreta sehr trocken und heiß, deshalb liegt der Fokus hier hauptsächlich auf Badeurlaub. Während der kühlen Jahreszeit von Ende Oktober bis Februar herrscht auf Kreta aufgrund der Mittelmeerzyklone ein sehr regnerisches und ungemütliches Klima.

In welchem Monat warst Du auf Kreta? Wie war das Wetter und die Wassertemperatur bei Deiner Kreta-Reise? Schreib doch in die Kommentare! 🙂

Peter

Hotels und Ferienhäuser auf Kreta

Hier kannst Du diese Seite teilen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here